Hospizgruppe Freising e.V.

Ambulanter Hospiz- und Palliativberatungsdienst

Ausbildung

Die Ausbildung zur HospizbegleiterIn

Aufbau der Ausbildung zur HospizbegleiterIn bei der Hospizgruppe Freising e.V.
Die Ausbildung zur HospizbegleiterIn beinhaltet insgesamt 2 Ausbildungswochenenden, 4 Freitags- und Samstagsseminare, 6 Ausbildungsabende sowie ein Praktikum un
d erstreckt sich über ca.1 Jahr. Die Hospizbegleiterausbildung endet mit einem Wochenende im Kloster Armstorf. Dort finden auch die Abschlussgespräche statt.

 

1. Ausbildungswochenende Hospiz und Begleitung
2. Ausbildungswochenende Abschluss - Reflexion

 

Die 4 Freitags- und Samstagsseminare finden in den Räumen der Hospizgruppe Freising e.V. im Fortbildungsraum in der Mainburger Str.1 in Freising statt. 
 

In der Ausbildung werden u.a. folgende Themen erarbeitet:

  • Demenz - Die Krankheit und der Umgang mit dem demenzkranken Menschen
  • Trauer
  • Palliativversorgung - die Rolle des Hausarztes
  • Kommunikation und Gesprächsführung
  • Sterbezeichen aus medizinischer Sicht und Versorgung Verstorbener
  • Wahrheit am Krankenbett / Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht
  • Was ist zu tun, wenn ein Mensch stirbt ? (Abend mit Bestatterin)
  • Umgang mit meiner Endlichkeit

 

Treffen der ehemaligen Hospizbegleiter*innen

In regelmäßigen Abständen treffen sich ehemalige und aktive Hospizbegleiter*innen der Hospizgruppe Freising e.V. zu einem gemütlichen Beisammensein. Es werden langjährige Kontakte gepflegt, Erfahrungen ausgetauscht und einfach "geratscht". Bekanntschaften und Freundschaften, die über eine jahrelange gemeinsame Zeit als Ehrenamtliche entstanden sind, werden hier gepflegt. Das Bild stammt noch aus der Zeit vor der "Corona Pandemie".